Das Gebiet von Magliano wurde bereits in der etruskischen Zeit besiedelt, und in der Umgebung sind zahlreiche Nekropole zu sehen. Es war tatsächlich hier wo der Diskos von Magliano gefunden wurde, eine kreisförmige, beidseitig gravierte Bleischeibe, mit einem der umfangreichsten und interessantesten Texte in etruskischer Sprache, der rituelle Vorschriften zu Ehren verschiedener Götter beschreibt. Heute ist der Diskos in Florenz ausgestellt, aber in Magliano können Sie einen herrlichen Tag verbringen, und die vielen Sehenswürdigkeiten und mittelalterlichen Kirchen besuchen. Magliano, so wie Manciano und viele anderen Orte dieser Gebiets, wurden von den Aldobrandeschi beherrscht. Verpassen Sie nicht den Palazzo del Podestà aus dem 15. Jahrhundert, sowie den Palazzo di Checco il Bello, in spätmittelalterlich-gotischem Stil.

Ghiaccio Forte

Die etruskische Stadt Ghiaccio Forte wurde im 4. Jahrhundert v. Chr. erbaut, und 280 v. Chr. von den Römern zerstört. Ersichtlich sind noch die alte Mauer, eines der Stadttore, sowie das Fundament von mehreren Gebäuden. Die Funde aus dieser Siedlung sind im archäologischen Museum von Scansano aufbewahrt.

Pereta

Dieses kleine Dorf wurde im 10. Jahrhundert von den Aldobrandeschi errichtet. Aufgrund archäologischet Funde wissen wir allerdings, dass sowohl die Etrusker als auch die Römer an diesem Ort gewesen sind.
Alte Mauern umgeben das Dorf, deren einzelne Schichten auf verschiedene historische Epochen verweisen. Die bewehrte Porta di Ponente, im typisch spätmittelalterlichen Stil, führt uns in den Ort hinein. Besuchen Sie auch die kleinen Kirchen Pieve di Santa Maria Assunta, Chiesa di San Giovanni Battista und Cappella di San Giuseppe.

Kloster von San Bruzio

Nur wenige Kilometer von Magliano, in der Mitte der Landschaft, befinden sich die Überreste des Klosters von San Bruzio. Das Kloster wurde von den Benediktinern im Jahre 1000 erbaut.
Heute noch erhalten sind eine Apsis, zwei Teile des Halbschiffs, mit Kapitellverzierung versehenen Halbsäulen, sowie Spuren der Kuppel.
Der Ort ist auf jeden Fall einer der magischsten und eindrucksvollsten der Region.